iPad Tarifvergleich

Mit unserem iPad Tarifvergleich möchten wir Ihnen helfen den optimalen mobilen Datentarif für Ihr iPad zu finden. Hierzu finden Sie auf unserer Webseite zahlreiche passende Anbieter für Ihr iPad – mit und ohne Vertragsbindung. Um Sie vor hohen Kosten und Abofallen zu schützen, finden Sie in unserem Tarifvergleich ausschließlich seriöse Anbieter und kostengünstige Tarife.




Auf unserer Webseite finden Sie eine Fülle an Informationen und Hilfestellungen, welche Ihnen dabei helfen sollen, den richtigen iPad Tarif zu finden. Selbstverständlich kann nicht jeder sofort etwas mit Begriffen wie Datenvolumen, Voice over IP, HSDPA oder LTE anfangen. Falls Ihnen der ein oder andere Begriff ein Fremdwort sein sollte, schauen Sie sich ruhig ein wenig um bevor Sie sich für einen Tarif entscheiden. Im weiteren Verlauf finden Sie weitere Informationen zu den von uns empfohlenen Tarifen und Anbietern. Das iPad nutzt bis zur 4. Generation die Micro SIM Karte. Das iPad Mini hingegen nutzt die kleinere Nano SIM Karte. Eine Übersicht zu den entsprechenden Anbietern finden Sie hier: iPad Mini Tarife.

 

Congstar im D1 Netz von T-Mobile

Der Prepaid Anbieter Congstar nutzt das ausgezeichnete D1 Netz von T-Mobile. Die Tarife sind wahlweise mit und ohne Vertragsbindung erhältlich. Einziger Unterschied: Congstar stellt bei der Variante ohne Vertrag einen Bereitstellungspreis von 30,- Euro in Rechnung. Mit Vertrag fallen nur 10,- Euro für die Bereitstellung an. Die Grundgebühr bleibt bei beiden Optionen identisch. Zur Auswahl stehen drei Datentarife die sich für jedes Nutzerverhalten eignen. Der Tarif mit 2 Gigabyte Datenvolumen im D-Netz bietet mit 14,99 Euro pro Monat ein akzeptables Preis-Leistungs-Verhältnis. Soll es etwas mehr sein sind 5 Gigabyte für 19,99 Euro monatlich erhältlich.

 

BILDmobil und RTL mit Allround Tarifen

rtl_surfstick_BildmobilBILDmobil und RTL – beide Anbieter haben sehr ähnliche Tarife für ihre Kunden im Angebot. Beide nutzen das D2 Netz von Vodafone und bei beiden gibt es keine Drosselung der Geschwindigkeit. Stattdessen wird der gebuchte Tarif direkt beendet, sobald das im Tarif enthaltene Datenvolumen erreicht wird. Die Tarifauswahl gestaltet sich üppig. So sollte für jeden Nutzer der gewünschte Tarif dabei sein. Wir empfehlen hier die Tarife von RTL, da BILDmobil keinen Tarif mit einer Laufzeit von 12. Stunden für 1,99 Euro anbietet.

 

1und1 mit drei Tarifen im Netz von Vodafone

1und11und1 nutzt das Netz von Vodafone und bietet ausschließlich klassische Tarife mit einer monatlichen Abrechnung an. Die Auswahl ist recht übersichtlich und gestaltet sich in Form von drei unterschiedlichen Datentarifen. Die Preisgestaltung bei 1und1 ist mit sehr gut zu beurteilen. Trotz des D2 Netzes bietet der Anbieter Tarife zu günstigen Preisen. So empfehlen wir den Tarif mit 1,5 GB Datenvolumen für eine monatliche Grundgebühr von 9,99 Euro. Auch hier wird anschließend die Geschwindigkeit gedrosselt. Das Surfen bleibt kostenlos. Dieser Tarif ist ideal für das iPad und wird nicht durch eine lange Vertragslaufzeit getrübt. Sie können jederzeit zwischen den Tarifen wechseln. Eine Kündigung ist ebenfalls jederzeit möglich. Zudem entstehen keine weiteren Gebühren für eine Einrichtung. Daher sprechen wir eine klare Empfehlung für 1und1 aus, falls Sie einen Tarif mit einer monatlichen Abrechnung suchen und VoIP und IM nicht mobil nutzen möchten.

 

Smartmobil mit vier Tarifen im Netz von O2

smartmobilDie Tarife von Smartmobil ähneln dem Angebot von Maxxim und Simply sehr. Dies ist auch nicht weiter verwunderlich, da hinter allen drei Anbietern die Drillisch Online AG steckt. Im Netz von O2 bietet Smartmobil vier unterschiedliche Pakete zur Auswahl. Wahlweise mit oder ohne Vertragsbindung. Bei der Vertragsoptionen profitieren Kunden von einem vergünstigten Preis im ersten Jahr, binden sich jedoch für 24 Monate an den Anbieter. Beim Tarif mit 3 Gigabyte beispielsweise, besteht ein Preisunterschied von 5,- Euro pro Monat. Egal ob mit oder ohne Vertrag, es fällt eine recht hohe Anschlussgebühr von 29,99 Euro an.

 

Klarmobil mit drei Tarifen im D2 Netz von Vodafone

klarmobilKlarmobil nutzt das D2 Netz von Vodafone und bietet ebenfalls interessante Tarife zu fairen Preisen. Dabei sticht vor allem der Tarif mit 1GB Datenvolumen (danach Drosselung) für 12,95 Euro monatlich ins Auge. Dieser eignet sich optimal für das Surfen mit dem iPad. Alle drei Tarife von Klarmobil sind jederzeit, mit einer Frist von 14. Tagen zum Monatsende, kündbar. Das Startpaket kostet einmalig 4,95 Euro und beinhaltet ein Startguthaben von 10 Euro.

 

Simyo Tarife im Netz von E-Plus

simyoSimyo nutzt als Tochterfirma von E-Plus das selbige Netz und bietet drei unterschiedliche Tarife zur Auswahl. Trotz der sehr guten Preisgestaltung bietet das Netz von E-Plus die schlechteste Abdeckung im deutschen Raum. Daher empfiehlt sich ein Tarif im E-Plus Netz nur dann, wenn Sie sich fast ausschließlich in Großstädten bewegen. Besonders der Tarif mit 3GB Datenvolumen für 14,95 Euro spricht viele Nutzer an. Die Micro SIM ist gegen eine geringe Gebühr von 4,95 Euro zu haben und bietet ebenfalls ein ausgleichend hohes Startguthaben.

 

Simply Data und Maxxim Data mit Tarifen im Netz von O2 und Vodafone

simply-und-maxxim-dataSimply Data und Maxxim Data gehören beide der Drillisch Online AG an und bieten exakt die selben Tarife zu den selben Konditionen an. Trotz der guten Tarifgestaltung schrecken die meisten Kunden vor den recht hohen einmaligen Einrichtungsgebühren in Höhe von 29,99 Euro ab. Diese werden zudem nicht durch ein Startguthaben oder einen kostenlosen Monat ausgeglichen. Beide Anbieter nutzen sowohl das Netz von O2 als auch das Netz von Vodafone. Während die Tarife mit 1GB – 2GB – 3GB im Netz von O2 realisiert werden, kommt beim größten Datentarif mit 5GB das Netz von Vodafone zum Einsatz. Auch hier sind alle Tarife jederzeit kündbar. Trotz allem sollten die sich immer wieder ändernden AGB´s genau durchgelesen werden. Beispielsweise muss die SIM Karte nach der Kündigung zurück an den Anbieter gesandt werden, da ansonsten eine Gebühr für das Kartenpfand berechnet wird. Während alle anderen Anbieter in unserem Tarifvergleich keine Stolpersteine in den Weg stellen und sehr kundenorientiert arbeiten, müssen wir bei Simply und Maxxim eine kleine Warnung aussprechen.

 

Anbieter

Hinter dem Anbieter steckt meist eine große GmbH wie T-Mobile, Vodafone, O2 oder E-Plus, welche mehrere Anbieter mit unterschiedlichen Namen im Rennen haben. So gehören beispielsweise Simply und Maxxim ein und dem selben Unternehmen (Drillisch) an. Simyo ist ebenfalls die Tochterfirma des Netzbetreibers E-Plus. Trotz allem bieten die meisten Anbieter, egal ob aus dem selben Haus, unterschiedliche Tarife an. So möchte man mit unterschiedlichen Tarifen viele Kunden für sich gewinnen. In unserem Tarifvergleich finden Sie  ausschließlich Anbieter ohne Vertragsbindung. Dank dieser Flexibilität können die Tarife meist mit einer Frist von 3. Tagen zum Monatsende gekündigt werden. Daher gehen Sie hierbei keinerlei Risiko ein, falls Sie mit dem gewählten Anbieter für Ihr iPad nicht zufrieden sein sollten. Sie können sich jederzeit für einen anderen entscheiden.

iPad_Tarifvergleich_Anbieter

 

Netz

Viel wichtiger als die Wahl des Anbieters ist die Wahl des richtigen Mobilfunknetzes. Auch wenn die Mobilfunknetze aller vier Betreiber inzwischen eine sehr gute Abdeckung bieten, kann es in dünn besiedelten Ortschaften nach wie vor zu einer schlechteren Verbindung kommen. Dies hat zur Folge das Sie nicht flüssig und schnell genug im mobilen Datennetz Surfen können. Auch wenn Webseiten auf dem iPad ausreichend schnell laden, kann es vor allem bei Videos zu Verzögerungen kommen. Während T-Mobile und Vodafone eine ähnlich gute Netzabdeckung bieten, ist auch O2 mit dem Netzausbau weit vorangeschritten und kann die beiden erwähnten Netzbetreiber in vielen Gebieten sogar leicht übertrumpfen. Einzig E-Plus hinkt mit dem Netz weiter hinterher und bietet in kleineren Orten eine langsamere Verbindung als die Konkurrenz. Wie bereits erwähnt, variiert die Netzqualität von Ort zu Ort sehr stark und kann nicht verallgemeinert werden. Durch die nicht vorhandene Vertragsbindung der Tarife in unserem Vergleich, können Sie den Anbieter aber auch jederzeit wechseln, sollten Sie mit der gebotenen Leistung in Ihrem Ort nicht zufrieden sein.

 

Geschwindigkeit

Alle vier Netzbetreiber bieten in den meisten Gebieten eine Geschwindigkeit von 7,2 Mbit/s (HSDPA 3G+). Dies entspricht in etwa einer DSL6000 Leitung und ist völlig ausreichend für das iPad. Wie bereits weiter oben erwähnt, variiert die Surfgeschwindigkeit von Ort zu Ort. Eine konstante 7,2 Mbit/s Leitung kann kein Netzbetreiber garantieren. In den meisten Gebieten sollte die Geschwindigkeit jedoch ausreichend schnell sein um angenehm und schnell zu Surfen. Im allerschlimmsten Fall sollte in nahezu jedem abgelegenen Gebiet mindestens eine Verbindung mit UMTS 3G (384 kbit/s) realistisch erreichbar sein.

TechnologieDownloadVideo Download*
GPRS (2G)56 kbit/s11 Minuten
UMTS (3G)384 kbit/s2 Minuten
HSDPA (3G+)7,2 Mbit/s6 Sekunden
LTE (4G)172,8 Mbit/s0,2 Sekunden

* Video bei YouTube mit einer Größe von 5 Megabyte

 

Grundgebühr und Datenvolumen

Das Datenvolumen gibt die für den gebuchten Tarifzeitraum maximal übertragbare Datenmenge mit maximaler Surfgeschwindigkeit an. Diese Menge beinhaltet sowohl den Down- als auch den Upload von Daten. Sollte das Datenvolumen für den gebuchten Zeitraum erreicht werden, drosseln die meisten Anbieter den Tarif für den Rest des Monates auf eine langsame GPRS 2G 56,6 Kbit/s Geschwindigkeit. Das Surfen bleibt jedoch weiterhin kostenlos. Es entstehen keine weiteren Kosten. Lediglich Bildmobil und RTL beenden den Tarif automatisch, sobald das Datenvolumen im aktuellen Zeitraum erreicht wird.

Die Grundgebühr erklärt sich von selbst und gibt die Kosten für den jeweiligen Zeitraum des gebuchten Tarifes an. Während diese bei einer Tagesflatrate, für den jeweiligen Tag abgerechnet werden, berechnet Bildmobil die Kosten für den gebuchten Zeitraum. Die übliche Abrechnung bei allen anderen Tarifen erfolgt meist monatlich, alle 30. Tage. Hier fällt eine monatlich fixe Grundgebühr an, bis der Tarif gekündigt wird.

 

Laufzeit

Die Laufzeit gibt an, wie lange der Tarif genutzt werden muss, bis er gekündigt werden kann. Hier gibt es verschiedene Tarifmodelle. Während bei einem Prepaid Anbieter wie z.B. Bildmobil, RTL oder Simyo, der Tarif automatisch gekündigt wird, sobald sich kein Guthaben mehr auf dem Konto befindet, läuft bei Postpaid (monatliche Abbuchung vom Bankkonto) Tarifen die Laufzeit so lange weiter, bis der Kunde den Tarif eigenständig kündigt. Der Tarif von Bildmobil und RTL endet automatisch, sobald das Ende des gebuchten Zeitraumes erreicht wird. Alle anderen Tarifen ohne Vertrag haben eine Mindestlaufzeit von 30. Tagen ab Buchung und können mit einer Frist von meist 3. Tagen zum Monatsende gekündigt werden. Tarife mit einer Vertragslaufzeit von 24. Monaten müssen mit einer Frist von mindestens 3. Monaten vor Vertragsende gekündigt werden. Ansonsten verlängert sich der Vertrag automatisch um weitere 12. Monate.

 

Paketpreis und Startguthaben

Der Paketpreis ist eine einmalig anfallende Gebühr für die SIM Karte und den Versand. Der entstandene Anschlusspreis wird vom Anbieter aus meist mit einem entsprechenden Startguthaben wieder ausgeglichen. Verlangt der Anbieter beispielsweise einen Anschlusspreis von 10 Euro für die Micro SIM Karte und den Versand, so gleicht er diese für den Kunden entstandenen Kosten meist mit einem Startguthaben von 10 Euro wieder aus.

 

Voice over IP und Instant Messaging

Voice over IP (kurz VoIP) bedeutet grob übersetzt „Internettelefonie“ und wird von den meisten Netzbetreibern ausgeschlossen. Mit dieser Technik ist es möglich, weltweit, kostenlos (mit Ausnahme der Kosten für das Internet) über das Internet zu telefonieren. Beim Instant Messaging (kurz IM) wird das Internet für Textnachrichten (Chats) verwendet. Hierzu werden Apps und Programme wie Skype, Windows Live Messenger, Google Talk und viele andere genutzt. Neben dem kostenlosen Telefonieren kann das VoIP und das IM auch für Videogespräche und Chats wie Whats App oder ICQ genutzt werden. Dementsprechend wird heutzutage das VoIP und Instant Messaging als Alternative für das Telefonieren und Simsen genutzt. Daher verbieten die Netzbetreiber T-Mobile, Vodafone und E-Plus die Verwendung von Voice over IP und IM . Lediglich O2 gestatten seinen Kunden die Nutzung von VoIP und IM Diensten.

[Gesamt:8    Durchschnitt: 4.9/5]