Die Geschichte des iPad

Neben dem iPhone ist das iPad mit das wichtigste Standbein von Apple. In diesem Artikel finden Sie eine kleine Historie des iPad. Mit den unglaublich hohen Verkaufszahlen konnte Apple erneut beweisen das sie in Sachen Style, Design und Bedienbarkeit ganz vorne mitspielen. Ende 2012 meldet Apple bereits über 50. Millionen verkaufte Tablet PC´s. Zusammen mit dem iPad Mini 2013 die 100. Millionen Marke geknackt werden. Davon kann die Konkurrenz derzeit nur träumen. Neben unseren Datentarifen für Notebooks oder Tablets finden Sie im folgenden alle weiteren Informationen zu den iPad Generationen.

 

Die Verkaufszahlen des iPad von 2010 - 2012

 

iPad 1 – die Geburtsstunde der ersten Generation (2010)

Am 27. Januar 2010 war es soweit. Das iPad von Apple wurde offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt. Als Gründer und Mentor von Apple präsentierte Steve Jobs auf der Apple Keynote höchstpersönlich das iPad. Auch wenn die Idee eines Touchscreen Tablet PCs nicht neu war, gelang es Apple als erstes Unternehmen ein Gerät zu erschaffen, welches intuitiv und einfach in der Bedienung ist. Zum Erfolg beigetragen hat dabei das hervorragend reagierende Touchscreen Display. Die Bedienung geht leicht von der Hand, alles läuft butterweich und flüssig. Der App Store hatte zur Einführung, dank des iPhone, bereits zahlreiche Apps und Spiele zu bieten, welche nur noch für das größere Display optimiert werden mussten. Der Erfolg war Apple somit schon garantiert. Neben einer Wi-Fi Variante bietet Apple auch ein mobil nutzbares iPad mit 3G und der schneller HSDPA Unterstützung an. Zum Einsatz kommt dabei erstmals die neuartige Micro-SIM Karte.

Erst knapp 3. Monate nach der Präsentation, am 3. April 2010, konnte das iPad in den USA zum ersten mal erworben werden. Der Ansturm war gewaltig. Apple Anhänger stürmten die Geschäfte. So war das iPad bereits nach wenigen Stunden landesweit ausverkauft. Der Nachschub ließ, Apple typisch, lange auf sich warten. Erst ganze 4-6 Wochen später kamen weitere Geräte in den Handel. Die Verkaufszahlen der ersten Generation sprechen für sich. Alleine im Jahre 2010 wurden weltweit rund 13. Millionen Geräte verkauft.

iPad 1

ipad1

Bildquelle: Apple.com

  • Verkaufsstart USA : 03.04.2010
  • Speicher: 16, 32 und 64 GB
  • Prozessor: Apple A4 Single Core 1GHz
  • Arbeitsspeicher: 256 MB
  • Bildschirmauflösung: 1024 x 768 px
  • Pixeldichte: 132 ppi
  • Technologie: IPS
  • Gewicht Wi-Fi: 680 g
  • Gewicht Wi-Fi + 3G: 730g
  • Akkukapazität: 25 Wh
  • Akkulaufzeit: 10 Stunden
  • Kamera: keine
  • Bluetooth: 2.1
  • Konnektivität: Wi-Fi
  • Konnektivität mobil: 3G UMTS/HSUPA/HSDPA

 

iPad 2 – 2nd Generation mit leichten Verbesserungen (2011)

Knapp 1. Jahr und 2. Monate später, am 2. März 2011, präsentierte Steve Jobs auf der Keynote die 2. Generation des erfolgreichen Tablet PCs von Apple vor. Beim sogenannten iPad 2 hielten sich die Neuerungen jedoch in Grenzen. So wurde das Gewicht um etwa 80 Gramm reduziert, eine Kamera an der Rückseite eingebaut und der Arbeitsspeicher von 256MB auf 512MB erweitert. Der 1GHz A4 Kern (CPU) wurde von einem einkern Prozessor auf zwei 1GHz A5 Kerne verdoppelt. Enttäuscht waren die Fans von dem Display. Dieses wurde beibehalten und bot ebenfalls nur eine Auflösung von 768 x 1024 Pixeln bei 132ppi. Dies war trotzdem kein Grund für iPad Fans. So stürmten diese zum Verkaufsstart am 11. März 2011 die Läden in den USA und kauften erneut alle Vorräte leer. So konnte Apple zum Ende des Jahres 2011 die Verkaufszahlen um das dreifache steigern und kam auf eine Summe von rund 36. Millionen verkauften iPad Geräten in nur 1. Jahr und 8. Monaten nach Verkaufsstart der ersten Generation.

iPad 2

ipad2

Bildquelle: Apple.com

  • Verkaufsstart USA : 11.03.2011
  • Speicher: 16, 32 und 64 GB
  • Prozessor: Apple A5 Dual Core 1GHz
  • Arbeitsspeicher: 512 MB
  • Bildschirmauflösung: 1024 x 768 px
  • Pixeldichte: 132 ppi
  • Technologie: IPS
  • Gewicht Wi-Fi: 601 g
  • Gewicht Wi-Fi + 3G: 613g
  • Akkukapazität: 25 Wh
  • Akkulaufzeit: 10 Stunden
  • Kamera hinten: 0,7 MP
  • Kamera vorne: 0,3 MP
  • Bluetooth: 2.1
  • Konnektivität: Wi-Fi
  • Konnektivität mobil: 3G UMTS/HSUPA/HSDPA

 

iPad 3 – The New iPad mit Retina macht alles besser (2012)

Das iPad 3 sollte alles besser machen. Zur Präsentation der 3. Generation am 7. März 2012 wurden die Fans nicht enttäuscht. Die Präsentation hatte jedoch einen faden Beigeschmack. Apple Gründer und Mentor Steve Jobs war verstorben. So hielt der neue Stellvertreter und Apple Chef Tim Cook die Keynote und präsentierte das „The New iPad“. Endlich gab es drastische Neuerungen am iPad seitens von Apple. Am deutlichsten ins Gewicht fiel hier das brillante Retina Display mit einer unglaublichen Auflösung von 2048 × 1536 Pixel und 264ppi auf einem nur 10 Zoll großen Gerät. Dies sorgte auch in den Medien für großen Wirbel. Mit dem bloßen Auge sind auf dem Touchscreen Display keinerlei Pixel mehr erkennbar. Am ehesten profitieren hierbei Texte. Ebooks und Webseiten erscheinen nun wie auf Papier aufgedruckt. Diese extreme Schärfe ließ das Herz von Apple Fans höher schlagen. Auch Filme und Fotos sehen auf dem Gerät atemberaubend aus.

Aber nicht nur am Display wurde bei Apple geschraubt. Auch beim Prozessor wurde die Kernzahl des Grafikprozessors verdoppelt. So werkelt im iPad 3 ein Dual-Core A5X Prozessor mit 1GHz und eine Quad-Core Grafikeinheit. Auch der Arbeitsspeicher wurde von 512MB auf 1024MB erweitert. Während die Frontkamera mit 0,3 Megapixeln keine Neuerung brachte, gab es auf der Rückseite eine Kamera welche Fotos mit einer Auflösung von 5 Megapixel schießt und Videos in Full HD 1080P aufnimmt. Diese Neuerungen benötigen selbstverständlich mehr Energie. So wurde die Kapazität des Akkus von 25 Wh auf 42,5 Wh erhöht. Besonders das Display war sehr Energiehungrig. So konnte die Laufzeit des iPad trotz des größeren Akkus nicht gesteigert werden und bietet weiterhin eine Laufzeit von bis zu 10. Stunden.

Mit dem iPad 3 zog auch die neuartige Highspeed LTE 4G Technologie Einzug in den Tablet PC. Anfangs noch voller Euphorie gefeiert, sorgte dies bei vielen Fans, welche außerhalb den USA und Kanada leben, für große Aufregung. Denn das iPad 3 sollte nur LTE Funkfrequenzen von 700 und 2100 MHz unterstützen. Diese Frequenzen wurden jedoch lediglich in den USA und Kanada unterstützt. So blieb Kunden aus ganz Europa und auch der restlichen Welt die Nutzung des LTE Netzes vorenthalten.

iPad 3

ipad3

Bildquelle: Apple.com

  • Verkaufsstart: 16.03.2012
  • Speicher: 16, 32 und 64 GB
  • Prozessor: Apple A5x Dual Core 1GHz
  • Arbeitsspeicher: 1024 MB
  • Bildschirmauflösung: 2048 x 1536 px
  • Pixeldichte: 264 ppi
  • Technologie: Retina
  • Gewicht Wi-Fi: 652 g
  • Gewicht Wi-Fi + 3G: 662 g
  • Akkukapazität:42,5 Wh
  • Akkulaufzeit: 10 Stunden
  • Kamera hinten: 5MP
  • Kamera vorne: 0,3 MP
  • Bluetooth: 2.1
  • Konnektivität: Wi-Fi
  • Konnektivität mobil: 3G + 4G UMTS/HSUPA/HSDPA+/LTE

 

iPad 4 – kaum Verbesserungen und enttäuschte Fans (Ende 2012)

Die Präsentation des iPad 4 folgte nur etwa 7. Monate nach Markteinführung des iPad 3. Am 23. Oktober 2012 wurde der Tablet PC vorgestellt. Dies sorgte für Verstimmungen bei den Fans. War man doch inzwischen einen jährlichen Rhythmus bis zur nächsten Generation gewohnt. So war es nicht verwunderlich das immer mehr Stimmen laut wurden das Apple sich keine Mühe mehr gäbe. Für weitere Kritik sorgte der neue schmalere Lightning Anschluss. So konnten teuer gekaufte Zubehörteile nur noch mit einem entsprechend (teuren) Adapter am iPad 4 genutzt werden. Kurz darauf bot Apple den Käufern eines iPad 3 einen Tauschdeal an. So konnten Fans ein erst neu gekauftes iPad 3 kostenlos gegen ein iPad 4 umtauschen. Wenn auch nicht jeder von dieser Aktion profitieren konnte, so verstummten anschließend jedoch die meisten Kritiker.

In der Tat bot das iPad der 4. Generation nahezu keine Neuerungen. Neben dem schnelleren 1,4 GHz A6X Quad-Core Prozessor spendierte Apple dem Gerät eine bessere Frontkamera mit 1,3 Megapixel und endlich auch eine LTE Unterstützung für alle Funkfrequenzen weltweit. Also kein wirklicher Kaufgrund für Besitzer der 3. Generation. Zum ersten mal in der Apple Historie waren nicht alle Geräte bereits am 1. Tag ausverkauft. Auch gab es keinen riesen Ansturm und keine Schlange stehenden Fans vor den Einkaufsläden, wie es sonst üblich war. Vom iPad 1 bis hin zum iPad 4 kommt in allen bisherigen Generation die Micro-SIM Karte zum Einsatz.

iPad 4

ipad4

Bildquelle: Apple.com

  • Verkaufsstart: 02.11.2012
  • Speicher: 16, 32, 64 und 128 GB
  • Prozessor: Apple A6x Dual Core 1,4 GHz
  • Arbeitsspeicher: 1024 MB
  • Bildschirmauflösung: 2048 x 1536 px
  • Pixeldichte: 264 ppi
  • Technologie: Retina
  • Gewicht Wi-Fi: 652 g
  • Gewicht Wi-Fi + 3G: 662 g
  • Akkukapazität:42,5 Wh
  • Akkulaufzeit: 10 Stunden
  • Kamera hinten: 5MP
  • Kamera vorne: 1,2 MP
  • Bluetooth: 4.0
  • Konnektivität: Wi-Fi
  • Konnektivität mobil: 3G + 4G UMTS/HSUPA/HSDPA+/LTE

 

iPad Mini – Konkurrenz für Samsung und Co. im 8″ Tablet Markt (Ende 2012)

Zeitgleich mit dem iPad 4 wurde am 23. Oktober 2012 auch das iPad Mini der Öffentlichkeit vorgestellt. Mit der 7,9 Zoll kleinen Version des iPad möchte Apple auch den Markt für Mini Tablets beherrschen. Das stylische Design des iPad Mini konnte hierbei von Anfang an überzeugen. Nicht nur dass es ultradünn, schlank und nur noch halb so schwer wie der große Bruder ist, es besitzt auch links und rechts nahezu keinen störenden Rand mehr. Die einzig kleine Enttäuschung welche die Fans hinnehmen mussten war die niedrige Auflösung des Displays. War man doch Retina bereits verwöhnt, bietet das iPad Mini lediglich eine Auflösung von 1024 x 768 Pixel. Zum Einsatz kommt der aus dem iPad 2 bekannte Apple A5 Dual Core Prozessor mit 1 GHz und 512 MB Arbeitsspeicher. Zusätzlich bietet die mobile 4G Variante eine Unterstützung für LTE. Neben dem iPhone 5 kommt auch im iPad Mini die neue Nano SIM Karte zum Einsatz.

iPad Mini

ipad mini

Bildquelle: Apple.com

  • Verkaufsstart USA : 02.11.2012
  • Speicher: 16, 32 und 64 GB
  • Prozessor: Apple A5 Dual Core 1GHz
  • Arbeitsspeicher: 512 MB
  • Bildschirmauflösung: 1024 x 768 px
  • Pixeldichte: 163 ppi
  • Technologie: IPS
  • Gewicht Wi-Fi: 308 g
  • Gewicht Wi-Fi + 3G: 312 g
  • Akkukapazität: 16,5 Wh
  • Akkulaufzeit: 10 Stunden
  • Kamera hinten: 5 MP
  • Kamera vorne: 1,2 MP
  • Bluetooth: 4.0
  • Konnektivität: Wi-Fi
  • Konnektivität mobil: 3G + 4G UMTS/HSUPA/HSDPA+/LTE

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]