LTE Datentarife im D1, D2 und O2 Netz im Vergleich

Während die 3G+ Technologie eine schnellere Downloadrate als so mancher DSL-Hausanschluss bietet, macht LTE 4G+ im Vergleich dazu einen Quantensprung. Mit bis zu 500 Mbit/s, surfen Verbraucher blitzschnell im Mobilen Internet. Mit Downloadraten von bis zu 66 Megabytes pro Sekunde, wird auch der schnellste DSL-Anschluss mit Leichtigkeit übertrumpft. In unserem unabhängigen Tarifvergleich finden Sie die besten LTE Datentarife als Prepaid oder mit Vertragsbindung:

AnbieterNetz / SpeedDatentarif KostenMehr Infos
1und1
O2
LTE
bis 21,1 Mbit/s
9,99 € / 2 GB
14,99 € / 4 GB
24,99 € / 8 GB
Einmalig: 0,- €
Laufzeit: 30 Tage
Discosurf
O2
LTE
bis 50 Mbit/s
6,99 € / 1 GB
9,99 € / 2 GB
12,99 € / 3 GB
17,99 € / 5 GB
Einmalig: ab 9,99 €
Laufzeit: 30 Tage
Smartmobil
O2
LTE
ab 21,1 Mbit/s
6,99 € / 1 GB
9,99 € / 2 GB
12,99 € / 3 GB
17,99 € / 5 GB
Einmalig: 29,99 €
Laufzeit: 30 Tage
Maxxim Data
O2
LTE
ab 21,1 Mbit/s
6,99 € / 1 GB
9,99 € / 2 GB
12,99 € / 3 GB
17,99 € / 5 GB
Einmalig: 29,99 €
Laufzeit: 30 Tage
Simply Data
O2
LTE
ab 21,1 Mbit/s
6,99 € / 1 GB
9,99 € / 2 GB
12,99 € / 3 GB
17,99 € / 5 GB
Einmalig: 29,99 €
Laufzeit: 30 Tage

 

Apple bringt 4G LTE nach Deutschland

Während die ersten Gerüchte zum iPad 3 eine LTE Unterstützung weltweit versprachen, wurden Fans spätestens nach der Pressekonferenz von Apple enttäuscht. Zwar wurde die Unterstützung der LTE Technologie verkündet, doch wurde vielen erst später bewusst, dass die verschiedenen Frequenzen, welche in Deutschland Verwendung finden, nicht unterstützt werden. Wenn auch viele bereits Ausschau nach einem passenden LTE Datentarif gehalten hatten, mussten sie ihre Pläne vorerst verschieben.

Erst mit dem iPhone 5 wurden auch deutsche LTE-Frequenzen unterstützt. Anschließend zog Apple mit dem iPad 4 und dem iPad Mini nach und machte beide Geräte auch in Deutschland LTE fähig. Doch was ist LTE? Muss ich unbedingt zu einem LTE Datentarif greifen um die optimale Performance zu erhalten? Oder genügt auch ein üblicher Datentarif mit HSDPA Geschwindigkeit, um im Mobilen Internet schnell zu surfen?

 

Was ist ein LTE Datentarif?

LTE – ein Begriff, welcher immer wieder durch die Medien geistert. Viele Verbraucher wissen nicht, was die Abkürzung LTE überhaupt bedeutet und wer einen Nutzen aus dieser neuen Technologie ziehen kann. LTE steht als Abkürzung für Long Term Evolution und wird oft auch als 4G bezeichnet. Diese innovative Technik ermöglicht es, mit einem geeigneten Mobilen Endgerät, mit Highspeed im Internet zu surfen.

Die maximal mögliche Downloadrate beträgt mit 4G+ derzeit bis zu 500 Megabits pro Sekunde. Diese Geschwindigkeit ist jedoch nur im Idealfall erreichbar. Realistische Werte in gut abgedeckten Gebieten sind etwa 100 Mbit/s. Verglichen mit einer herkömmlichen DSL-Leitung über das Festnetz und einer Anbindung von 10 Mbit/s, ist dies ungefähr 10-mal so schnell. Das derzeit schnellste HSPA+ bietet im Idealfall maximale Übertragungsraten von bis zu 42 Mbit/s.

4G LTE Tarife

Die LTE Technik ist die nächste Generation des Mobilen Internet. 4G bietet einen wesentlich schnelleren Zugang ins weltweite Datennetz, als es bisher mit dem UMTS Netz möglich war. Der UMTS Standard sollte anfangs ausschließlich Handys und Smartphones den Zugang ins Mobile Internet gewähren. Mit der Zeit machte man sich diese Technik jedoch auch bei anderen mobilen Geräten zu nutze.

So verwenden viele Anwender ein Notebook, ein Netbook oder einen Tablet samt Datentarif, um unterwegs im Internet zu surfen. LTE hingegen ist sowohl für Mobile Endgeräte als auch für Hausanschlüsse geeignet. Aus diesem Grund ist die LTE-Technik eine Konkurrenz für das Kabel gebundene DSL.

Bei einem Datentarif hingegen handelt es sich um eine reine Datenkarte ohne Telefonie- und SMS-Funktion.

 

Für welche Zielgruppe bietet sich die LTE Technik an?

LTE ist generell für Gebiete gedacht, welche eine schlechte UMTS und DSL Verfügbarkeit aufweisen. Hier wurde von den Mobilfunkanbietern versprochen, diese Gebiete mit einem schnellen Datennetz zu versorgen. Während die Verfügbarkeit aktuell zu wünschen übrig lässt, wird das Netz in den folgenden Jahren immer weiter ausgebaut. So sollte das LTE Netz in naher (oder ferner) Zukunft flächendeckend zur Verfügung stehen.

 

Kosten – Nutzen – Faktor

Wer derzeit das Highspeed Internet nutzen und einen LTE Datentarif für sein Tablet oder Notebook möchte, zahlt inzwischen die selben Preise wie für 3G HSDPA Datentarife. Ob sich ein LTE Datentrarif für das iPad oder andere Tablets lohnt, ist eine ganz andere Frage. Auch wenn Webseiten in Höchstgeschwindigkeit geladen werden, wird man mit dem iPad kaum einen Nutzen aus der Technologie ziehen können. Größere Downloads sind durch das vom Anbieter monatlich begrenzte Datenvolumen nur bedingt möglich.

Um Video Streaming Dienste wie YouTube nutzen zu können, genügt die Geschwindigkeit eines üblichen iPad Tarifes derzeit. Allerdings schadet LTE auch nicht. Im Gegenteil, 4G bietet eine bessere Verfügbarkeit bei höherer Geschwindigkeit. Dadurch das die Preise nahezu identisch sind, lohnt der Griff zu einem LTE Datentarif.

 

Wo überall kann LTE genutzt werden?

LTE Tarife Verfuegbarkeit

LTE ist hervorragend, sowohl für den Heimanschluss als auch für den mobil Anschluss geeignet. Unterwegs findet es per Surfstick Einsatz im Notebook, einem Smartphone oder dem iPad. Zwar beziehen sich die meisten LTE Tarife derzeit noch auf Angebote für den Hausanschluss, aber es kommen ständig mehr Anbieter für mobiles Internet hinzu. Inzwischen bietet der Markt auch Prepaid Datentarife samt 4G.

Der Ausbau des LTE Netzes wird von der Telekom, Vodafone und O2 stetig vorangetrieben. Die Telekom meldet große Pläne. Es sollen bis zum Jahresende ca. 100 große deutsche Städte versorgt werden. Vodafone geht sogar so weit, einen Ausbau des kompletten Netzes bis 2015 anzustreben.

Die Download Geschwindigkeit von realistischen 100 Mbit/s, welche mit dem LTE Netz erreichbar sind, bieten Verbrauchern in dünn besiedelten Gegenden erhebliche Vorteile. Hier gehört meist schon ein DSL 1000 Anschluss zur Luxusausstattung. Dies entspricht in der heutigen Zeit nicht mehr dem aktuellen Stand der Technik ist. Der Upload ist mit bis zu 50 Mbit/s möglich. Die Geschwindigkeit schwankt allerdings noch von Ort zu Ort erheblich, abhängig auch von der eingewählten Nutzerzahl.

 

LTE  nur für mobile Endgeräte mit Unterstützung

Um die LTE Technologie nutzen zu können, muss das Mobile Endgerät definitiv LTE-fähig sein. Die deutschen Frequenzen von 800 MHz und 1800 MHz müssen zwingend unterstützt werden. Das iPhone 5 und das iPad der vierten Generation, als auch das iPad Mini gehören mit zu den Geräten, welche diese Technologie unterstützen. Aber auch HTC, LG und Samsung schließen sich diesem Trend an und machen ihre Geräte Long Term Evolution fähig.

 

LTE Tarife für iPad und iPad Mini

LTE Tarife für das iPad und das iPad Mini werden inzwischen von der Telekom, Vodafone und O2 angeboten. Die Highspeed-Internet-Nutzung macht diese besonders attraktiv. Bei Apple Geräten wie dem iPhone 5, dem iPad 4 und dem iPad Mini, sind sowohl UMTS als auch LTE Datentarife nutzbar. Die Preise und auch das Angebot ändert sich laufend.

[Gesamt:4    Durchschnitt: 4.3/5]