Fonic Tarife

Wer auf der Suche nach einem mobilen Internet Tarif ist, wird früher oder später auf verschiedene Tarife von Fonic aufmerksam werden. Fonic ist die hauseigene Discountermarke von Netzbetreiber O2 und gehört der Telefónica Deutschland Holding AG an. Der Prepaid Discounter Fonic wurde 2007 gegründet und ist einer der erfolgreichsten Prepaid Anbieter Deutschlands. Bekannt geworden durch die Werbefigur Bruce Darnell unterbot Fonic damals (mit 9,9 Cent die Minute) als erster Mobilfunk-Discounter die 10 Cent Grenze für Telefongespräche im gesamten deutschen Netz. Anfang 2008 wurde der Minutenpreis auf 9,0 Cent gesenkt und wurde seit dem beibehalten.

 

Zwei unterschiedliche Fonic Tarife – passend für Tablets

Innerhalb von nur drei Jahren konnte der beliebte Anbieter bereits mehr als eine Million Kunden für sich gewinnen. Mitunter ist dieser Erfolg auch auf die transparente und unkomplizierte Preispolitik zurückzuführen. Da es sich um einen reinen Prepaid Anbieter mit Aufladefunktion des Guthabens handelt, bleiben die Kosten jederzeit unter Kontrolle. Mittlerweile hat Fonic, neben vielen anderen Tarifen, auch optional hinzubuchbare Datentarife mit in das Angebot aufgenommen.

 

Fonic Tagesflatrate mit Kostenstopp

Die reine Datenkarte ist hierbei ausschließlich für das Mobile Internet gedacht und kann nicht anderweitig (z.B. zum Telefonieren und Simsen) genutzt werden. Bei der Daten SIM steht lediglich die Fonic Tagesflat zur Auswahl. Diese lässt sich auch sehr gut als Datentarif für den Tablet nutzen. Der Tarif kostet 1,99 Euro pro Tag und beinhaltet ein Datenvolumen von 500 Megabyte. Wird das Datenvolumen von erreicht, so wird die Geschwindigkeit auf GPRS gedrosselt.

Wird der Tarif im selben Monat 10. mal gebucht, stellt Fonic den Tarif für den Rest des Monates kostenlos zur Verfügung. Somit werden die maximal enstehenden Kosten von 20 Euro pro Monat nicht überschritten.

Hierbei gilt ein maximales Datenvolumen von 5GB für den gesamten Monat. Wird dieses erreicht, kann der Tarif nur noch gedrosselt genutzt werden. Das Surfen bleibt jedoch weiterhin kostenlos. Die Karte kostet einmalig 9,95 Euro und beinhaltet ein Startguthaben von 10,- Euro, welches einer kostenlosen Tagesflat entspricht. Einen 4G LTE Tarif sucht man auch bei Fonic vergebens.

  • Netz O2
  • Karte einmalig 9,95 Euro
  • 10 Euro Startguthaben
  • 1,99 Euro pro Tag
  • 500 Megabyte pro Tag (danach GPRS)
  • Geschwindigkeit 7,2 Mbit/s
  • Maximale Kosten von 20 Euro pro Monat

 

Fonic Classic Internet Tarif auch für Tablets geeignet

Neben dem reinen Datentarif bietet Fonic auch einen Classic Internet Tarif an, welche sich ebenso mit einem Tablet nutzen lässt. Für eine monatliche Grundgebühr von 9,95€, bekommt der Kunde ein Datenvolumen von 500 Megabyte zur Verfügung gestellt. Auch hier wird nach dem erreichen des Limits die Geschwindigkeit gedrosselt. Im Gegensatz zur reinen Datenkarte kann die Karte auch zum Telefonieren und Simsen genutzt werden.

Die maximale Surfgeschwindigkeit beträgt bei beiden Tarifen 7,2 Mbit/s (HSDPA) und ist völlig ausreichend für angenehmes und schnelles Surfen. Die Fonic Netzabdeckung von O2 ist inzwischen Deutschlandweit als gut einzustufen. Je nach Ort kann es nach wie vor, wie bei jedem Mobilfunknetz, zu Schwankungen der Verbindungsqualität kommen. Auch hier kostet die Karte 9,95 Euro, beinhaltet jedoch ein Startguthaben von 10 Euro.

  • Netz O2
  • Karte einmalig 9,95 Euro
  • 10 Euro Startguthaben
  • Classic Internet Tarif 9,95 Euro pro Monat
  • 500 MB pro Monat (danach GPRS)
  • Geschwindigkeit 7,2 Mbit/s
  • Keine Vertragsbindung
  • Keine Laufzeit

 

Keine Vertragsbindung bei Fonic

Bei Fonic gibt es keinerlei Vertragsbindung. Alle Tarife können jederzeit gekündigt werden. Die optionalen Tarife mit monatlicher Abrechnung haben eine Kündigungsfrist zum Monatsende. Es entstehen keinerlei Kosten bei einer Nichtnutzung der SIM Karte.

 

Voice over IP und Instant Messaging erlaubt

Neben O2 selbst, gestattet auch Fonic seinen Kunden die Nutzung von Voice over IP und Instant Messaging Verbindungen. Bei Voice over IP, kurz VoIP, handelt es sich um eine Art Telefonie über das Internet. Beliebt ist hierbei die App von Skype. So können bei Fonic Apps wie Skype, MSN Messenger oder ICQ problemlos genutzt werden. Auch beliebte Apps wie Whats App funktionieren problemlos.

 

Mini SIM/Micro SIM – die 2in1 Lösung

Mit dem iPad verkündete Apple gleichzeitig eine neue SIM Karten Generation. So kam beim iPad der ersten Generation die Micro SIM Karte zum ersten mal zum Einsatz. Auch in den folgenden Generationen, mit Ausnahme des iPad Mini, wurde dieses Format beibehalten. Die 2in1 Lösung von Fonic vereint eine Mini SIM Karte für ältere Mobilfunkgeräte und die Micro SIM Karte, welche im iPad und anderen Tablet PCs zum Einsatz kommt, in einer. Hierbei kann die Micro SIM auf Wunsch herausgebrochen und im iPad genutzt werden.

Fonic 2 in 1 Karte

Fonic 2in1 SIM Karte

 

Nano SIM

Kurze Zeit später verkündete Apple bereits erneut ein neues SIM Karten Format. Als erstes Gerät nutzt das iPhone 5 die kleine Nano SIM Karte, welche fast ausschließlich aus dem goldenen Chip besteht. Darauf folgend kommt die Nano SIM Karte auch im iPad Mini zum Einsatz. Seit geraumer Zeit kann diese bei Fonic ebenfalls bestellt werden. Bei allen genannten Varianten handelt es sich um ein und die selben Tarife. Die Unterschiede bestehen lediglich in den Abmessungen der SIM Karte.

Fonic Nano Sim

Fonic Nano SIM Karte

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]